EINZELHEITEN DER TOURISTISCHEN ATTRAKTION
Kategorie: Unterkunft

Hotel "Skarbowiec"



Standort
Straße I Armii Wojska Polskiego 1
42-500 Będzin
Będzin
Schlesien
in der Stadt
Allgemeine Informationen
: Hotel
: **
Kontakt
: 0 32 267 08 80
: os2480@sl.mofnet.gov.pl
Übernachtungen
: 44
Konferenzsaal
: Ja
Verfügbarkeit
: ganzes Jahr

Nie jesteś zalogowany. Aby skorzystać z planera podróży musisz się zalogować.

Przejdź do strony logowania.

Attraktionen
Strecken
Galerien
In der Nähe
Będzin
Zweigeschossiges Gebäude der Kirche in der Siedlung Syberka entstand während der achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Das ist ein von den Tempel, wo die Bewohnerschaft sehr lange gegen die Macht Volksrepublik Polens gekämpft haben. Die Idee des Sanktuarium polnischen Golgathas des Ostens, das in den neunziger Jahren gegründet wurde, ist mit dem Gedächtnis der Vertreter vieler Generationen der Polen verbunden, die das Leben auf „der unmenschlichen Erde” hingegeben haben, also sowohl Verbannten aus der Zarenzeit als auch die Opfer des sowjetischen Völkermordes.
Będzin
Die Geschichte der Bahnhöfe in Będzin ist mit Entstehung der Seitenabzweigung des Warschauer-Wiener- Eisenbahns im Jahr 1858 verbunden, die liegende damals im russischen Teilungsgebiet Ząbkowice mit dem Teil des Schlesiens des preußischen Teilungsgebiets verbunden hat. Das heutige Gebäude des Bahnhofs Będzin-Miasto ist wesentlich älter. Es entstand in den Jahren 1927-31, als der alte Bahnhof, der noch aus der zweiten Hälfte des XIX Jahrhunderts stammt, vertretet hat.
Będzin
Das Schloss in Będzin. Die Piastowski-Burg ist kein mit der Anlage umgebendes Schlösschen, kein vornehmer Palast, sondern die solide, mittelalterliche, große und düstere Burg. Aus der Zeit von Kasimir der Große hat sie die Grenzen des Königreichs Polen von der Schlesiens Seite bewacht. Sie war ein Gefängnis für Habsburg und ein Gasthaus für polnische Könige. Das im XIX. Jahrhundert renovierte durch Italiener Schloss ist zu unserer Zeit überdauert. Heute enthält es Sammlungen des Museum von Zagłębie.
Będzin
Das Museum von Zagłębie in Będzin funktioniert in zwei Denkmalobjekten: im gotischen Schloss auf dem Schlossberg aus dem XIV. Jahrhundert und im Mieroszewski-Palast aus dem XVIII. Jahrhundert in Gzichów. Der Palast wurde auf Bedarf des Museums im Jahr 1983 umgestaltet. Im sehr gut aufbewahrten und sorgfältig restaurierten Objekt wurde die Ausstellung vorbereitet: „ Die Stilinnere des XVIII. und XIX. Jahrhunderts”, Waffen-, Bilder- ,Grafiksammlung von Samuel Cygler und die ethnografischen und archäologischen Ausstellungen.
Będzin
Die sehr schön gelegene Kirche der Dreifaltigkeit in Będzin befindet sich unweit des Schlosses, auf dem Abhang der Anhöhe, die der Schlossberg genannt wird. Die Pfarrkirche in Będzin tritt erstmals in den geschriebenen Quellen im Jahr 1308 auf, im Verzeichnis der Pfarrkirche und der unabhängigen Kirchen, die damals zu dem Sławkowski Dekanat gehörten. Man denkt aber darüber, dass ihr Anfang bis die erste Hälfte des XIII-ten Jahrhundert zurückreicht. Der heutige Tempel, der im XIV- ten Jahrhundert errichtet wurde, hat Infolge vom Wiederufbau im XVII-ten Jahrhundert (nach der Verbrennung durch Schweden) den Barockcharakter.
Mehr anzeigen
Route des kulinarischen Geschmacks Schlesiens
Katowice
Das Restaurant Moodro ist ein einzigartiger Ort im alten Maschinenraum des Schlesischen Museums in Katowice. Die Traditi... Mehr>>
Katowice
Das Restaurant Sunlight ist die Visitenkarte des angelo Hotels: der lichtdurchflutete offene, aber zugleich behagliche R... Mehr>>
Katowice
Das Hotel verfügt über ein modernes SmaQ-Restaurant, das aufgrund seiner Lage im Stadtzentrum ein idealer Ort für Hotelg... Mehr>>
Gastronomie
Będzin
Restauracja Cumulus została uznana przez Czytelników Dziennika Zachodniego najlepszą restauracją w powiecie będzińskim.
Czeladź
Saflor Manor ist ein Komplex von Restaurant und Tagungsmöglichkeiten, zusammen mit 24 Stunden geöffnete Bar, Grill, auf der Strecke Warschau Katowice, direkt neben der Autobahn M1 Einkaufszentrum in Czeladz.
Mehr anzeigen
Wetter
Max:
Min:
Mehr>>